„Girls“ war besser als in der letzten Staffel

Umschreiben ein Joan Didion-Aufsatz das Hannah Horvath definitiv auswendig zitieren kann: Es ist leicht, die Anfänge von Fernsehsendungen zu erkennen, und schwerer, das Ende zu erkennen. Mädchen , das am Sonntagabend seine manchmal brillante, manchmal wahnsinnige letzte Staffel beendete, war eine Show, die gelegentlich sowohl in Form (sie perfektionierte und vielleicht für immer veränderte die Flaschenepisode) als auch inhaltlich radikal gewesen war (dito die peinliche Sexszene). Aber es endete mit einer seltsam konventionellen Note, und ich spreche nicht nur von Hannahs Umarmung der Mutterschaft. In den letzten Folgen von Mädchen , zog die sonst so pessimistische Show für fast ihr gesamtes kunterbuntes Ensemble immer wieder unglaubliche Happy Ends aus dem Nichts. Ray fand die Liebe an einem hoffnungslosen Ort (Williamsburg im Sommer). Shoshana gefunden a deus ex Verlobter die wir (wie Hannah) noch nie gesehen hatten. Auch wenn die Schlussfolgerungen per se nicht glücklich waren, waren sie definitiv: In der zerreißenden drittletzten Episode versuchten Adam und Hannah, ihre Romanze ein letztes, unglückliches Mal wiederzubeleben, als ob das Publikum es brauchte kein Beweis mehr, dass diese beiden nicht dazu bestimmt waren, zusammen zu sein. In seinen letzten Folgen Mädchen eine seltsame tonale Verschiebung erfuhr: Eine Show, die einst viel von ihrer Kraft und Offenheit bezog, wurde in letzter Minute untypischerweise von den traditionellsten Arten des narrativen Abschlusses besessen.

Latching, das Serienfinale am Sonntagabend, zeigte nur drei von Mädchen ’ Hauptfiguren: Hannah, Marnie und Hannahs Mutter Loreen (eine serienbeste Episode für Becky Ann Baker, die während der gesamten Serie durchweg ausgezeichnet und unterschätzt wurde). Nach einem kurzen Prolog, in dem Marnie einer hochschwangeren Hannah sagt, dass sie ihr gerne bei der Erziehung ihres Kindes helfen möchte, blitzen wir fünf Monate nach vorne zu Hannahs neuem Zuhause im Hinterland. Marnie lebt mit ihr zusammen, hilft Hannah, sich um ihren neuen Sohn Grover zu kümmern, und – immer die Perfektionistin – erweist sich als geschickter als Hannah bei den Pflichten der Mutterschaft. Obwohl Marnie eindeutig ihr überhebliches Selbst ist, ist Hannah auch unverhältnismäßig grausam zu ihr und verlangt, dass sie in der einen Nacht bleibt, in der sie den Wunsch äußert, in die Stadt zu gehen (oder zumindest die Upstate-Version von Out on the Town, a Wein-Käse-Verkostung mit Live-Musik eines Jazz-Trios – eine von denen, die sich perfekt selbst parodieren Mädchen Einzelheiten). Während der gesamten Episode kämpft eine gehetzte Hannah damit, die emotionale Verantwortung der Mutterschaft zu akzeptieren, und kommt frustriert zu dem Schluss, dass ihr Baby sie hasst, weil es ihr schwerfällt, ihn zum Stillen zu bringen.

Wir glauben jedoch, dass sie plötzlich um eine Ecke gewendet ist, nachdem sie eine zufällige Begegnung hatte, in der sie einen launischen, in Abercrombie gekleideten Teenager ermahnt, der gerade einen Streit mit ihrer eigenen Mutter hatte. Glaubst du, deine Mutter will dir sagen, dass du deine Hausaufgaben machen sollst? Hannah fragt sie. Nein, aber das ist ihr ganzer Job, das ist ihr Job in der Welt. Sie hat eine Million, Billionen Dinge, die sie lieber tun würde. … Sie wird sich für immer um dich kümmern, auch wenn es endlosen, endlosen Schmerz bedeutet! Vor unseren Augen, als ob ein Schalter umgelegt worden wäre, begreift Hannah das Opfer der Mutterschaft. Als sie nach Hause zurückkehrt, verriegelt Grover schließlich. Und das ist ein Schluss mit Hannah Horvath.



Taylor schnelle Trennungslieder break

verbunden

‚Girls‘ geht in extrem ‚Girls‘ Fashion aus

Während seiner sechsjährigen Laufzeit Mädchen ließ mich oft an eine Zeile aus Mike Mills' Film von 2010 denken Anfänger . Wir sind nicht in diesen Krieg gegangen, sagt der Protagonist des Films in einem Voice-Over, der über seine ziellose Generation spricht. Wir mussten uns nicht verstecken, um Sex zu haben. Unser Glück erlaubte uns, eine Traurigkeit zu empfinden, für die unsere Eltern keine Zeit hatten, und ein Glück, das ich bei ihnen nie gesehen habe. Obwohl die Leute in Anfänger sind etwas älter als Hannah und ihre Kohorte, Mädchen sprach eine ähnliche Stimmung. Es war eine Show über die ganz besonderen Arten von Traurigkeit und Freude, die aus dem großen Privileg entspringen, zu haben auch viele Möglichkeiten, ein Leben zu gestalten. Es war eine Show über den Ruhm und den Schrecken der Freiheit, die für diese Charaktere sowohl als Individuen als auch als Teil eines größeren Ganzen von großer Bedeutung war. Zurück im Jahr 2012, in ihr New York Titelgeschichte der Zeitschrift (der wohlwollende Patient Null von Mädchen think pieces) sprach die Kritikerin Emily Nussbaum mit Jemima Kirke über ihre Leistung als Jessa. Die Figur „hat ihre eigene Art von Agenda, lebt nach ihren eigenen Regeln – manche Leute sagen vielleicht sogar einen Freigeist, aber ich hasse diesen Begriff.“ Die meisten Freigeister sind überhaupt nicht frei, fügt [Kirke] hinzu: „Sie“ Ganz im Gegenteil.'

Ich denke, dass ich die Stimme meiner Generation sein könnte, sagt Hannah Horvath ihren Eltern in der ersten Folge von Mädchen . Oder zumindest zu Stimme von zu Generation.

Auf die Frage nach dieser berühmten Zeile in Oberlins Alumni-Magazin einige Jahre später versuchte Lena Dunham, es in einen Kontext zu setzen. Ich meine, die Figur hat es gesagt, als sie Drogen genommen hat. Es könnte nicht mehr ein Witz sein. Ich habe mich irgendwie damit abgefunden, dass es auf meinem Grabstein sein wird. Aber es war lustig, weil ich versuchte, an das Absurdste, Selbstgerechteste zu denken, das man jemals sagen konnte.

Ob fiktiv drogeninduzierte oder nicht, diese Art von prahlerischer Ehrerbietung war es, was Mädchen was es war; der breite strich des titels der sendung passte perfekt zu dieser art von aussage. (Stellen Sie sich vor, wie anders die Gespräche über die Show verlaufen wären, wenn sie sich weniger anmaßend genannt hätte – sagen Sie, Absturz , oder Suchen , oder auch Gefolge , um ein paar Möglichkeiten aus dem HBO-Lineup zu ziehen.) In einer Kultur, in der Autorität und Generationenvertretung standardmäßig als männlich kodiert sind, Mädchen war eine Show, die versuchte, etwas Weibliches zu definieren. Natürlich war es auch diese generationenprägende Haltung, die die eklatantesten blinden Flecken der Show beleuchtete: das ungeprüfte Weiß, die Annahme bestimmter finanzieller Privilegien, die rutschige Steigung zwischen der Kritik des Narzissmus der Millennials und dem Genuss. Schon seit Mädchen ’ Aufstieg parallel zum Aufstieg des Internet-Think-Stücks verlief, wurden sich die Macher der Show dieser Kritik bewusster als in früheren TV-Epochen – zum Guten und zum Schlechten. Jedes Mal, wenn die Show versuchte, einige dieser oft kritisierten blinden Flecken zu korrigieren – wie die Aufnahme eines zufälligen, unentwickelten schwarzen Liebesinteresses (Donald Glover) oder sogar die Entscheidung, Hannahs Baby gemischtrassig zu machen – machte es die Echokammer schwierig, sie zu entziffern welche Entscheidungen echt und welche nur reaktionär waren. (Falls es an diesem Punkt im Social-Media-TV-Gespräch einen erkennbaren Unterschied zwischen den beiden gibt.)

verbunden

‘Girls’ gibt endlich zu, dass Freundschaften enden

Die Show wird für immer mit ihrem technologischen, sexuellen und kulturellen Moment verbunden sein. Nur wenige Monate vor dem Debüt 2012 von Mädchen , Kate Bolick hatte ihren viel diskutierten Blitzableiter von einem . veröffentlicht atlantisch Titelstory Alle Single Ladies, eine lange Befragung, warum Frauen jetzt viel später heirateten und Kinder bekamen, wenn sie eines dieser Dinge überhaupt taten. Aber wie viele der Frauen, die über Millennials berichteten, war Bolick selbst keine; eine von der damals 24-jährigen Lena Dunham geschriebene Show brachte die Möglichkeit mit sich, einer Untergruppe weißer Frauen zu folgen, die nicht so an die traditionellen weiblichen Meilensteine ​​und biologischen Fristen gebunden waren.

Aber zu viel Freiheit kann genauso beängstigend sein wie das Gegenteil, die Charaktere von Mädchen bald gelernt. Hannah hat so etwas Mitte der zweiten Staffel während eines Monologs in einer der besten Episoden der Serie, One Man's Trash, artikuliert. Ich habe gemerkt, dass ich nicht anders bin, sagt sie unter Tränen zu dem verträumten, etablierten Arzt Joshua (Patrick Wilson). Ich will, was alle wollen, ich will, was alle wollen. Ich will alle Dinge.

Diese Dinge stellten sich als ziemlich konventionell heraus. Die Show wurde als eine Art Widerlegung für die jungen Frauen angepriesen, die wir im Fernsehen gewohnt waren – eine radikale Sichtweise auf das Körperbild und Stereotypen über weibliche Freundlichkeit. Aber am Ende des Laufs waren alle vier Protagonisten der Show entweder verheiratet (und geschieden), verlobt oder hatten ein Kind. Sie waren alle 28 oder jünger. In dem Mädchen Universum, diese altmodischen Meilensteine ​​waren vielleicht doch nicht so altmodisch.

Während der gesamten Serie war Hannah Horvath ein menschliches Fragezeichen, aber die letzte Staffel versuchte, sie als Periode neu zu zeichnen. Es war diese fragende Natur, die die gelegentlichen Streifzüge der Show in Fantasy und Surrealismus zur Arbeit machte (insbesondere in den Flaschenepisoden wie One Man’s Trash und American Bitch), aber in der letzten Staffel gab es eine Menge des Glaubens auszusetzen. Hannahs Schreibkarriere begann in einem kaum zu glaubenden Tempo (selbst nachdem sie diese Surfaufgabe verpfuscht hatte). Sie schien mit jedem schwierigen Menschen in ihrem Leben ein schlüssiges Gespräch zu führen: Jessa, Adam, Grovers Vater Paul-Louis. Das war natürlich so viel hinterfragt Stellenangebot, um an einem College im Bundesstaat Schreiben zu unterrichten – ganz zu schweigen von der Tatsache, dass der Arzt, der ihr sagte, dass sie schwanger sei, Joshua war, mit dem sie sich in Staffel 2 traf.

verbunden

Die sechs Wege, wie „Mädchen“ enden sollten

Es war irgendwie alarmierend, wie viele Charaktere anboten, ihr ganzes Leben für Hannahs Kind auf Eis zu legen. Elijahs Vorschlag war wahrscheinlich nur nominell (unser Kind wird eine tolle Haut haben und die richtige Schlampe sein!), aber Adams Vorschlag war definitiv nicht – es ist ein Wunder, dass sie nicht zusammengezogen sind, bevor sie erkannt haben, was für eine schreckliche Idee es war. Marnie hielt ihr Versprechen jedoch tatsächlich ein. Ich kann zugeben, dass bei mir sonst nicht viel los ist, erzählt sie Hannah zu Beginn des Finales, nachdem sie sich in ihr Haus eingeschlichen hat. Ich lebe derzeit im Home-Fitnessstudio meiner Mutter und meine Band hat sich aufgelöst, aber die Sache ist die, ich habe noch viel zu geben. In der nächsten Szene hat Marnie ihr Stadtleben fast aufgegeben (abgesehen von einem Personal Trainer, mit dem sie Skype-Sex hat) und ist als eine Art Kindermädchen in Hannahs abgelegenes Landhaus eingezogen.

Es lag eine seltsame Art von Verzweiflung in der Art und Weise, wie diese Charaktere versuchten, (verzeihen) an Hannahs Schwangerschaft festzuhalten, als ob es das erste unwiderlegbar erwachsene Ding wäre, das jemandem passiert war, den sie kannten – das erste Lebensereignis, für das, wie Loreen weist darauf hin, dass keine Rücknahme möglich ist. Es fühlte sich sowohl glaubhaft als auch ein wenig übertrieben an, wie bereit all diese Charaktere plötzlich die Ziellosigkeit ihrer 20er aufgeben und sich auf die Meilensteine ​​und Lebensziele stürzen, die sie einst als zu konventionell abgelehnt hatten. Es ist schön zu wissen etwas Annäherung an das Schicksal dieser Charaktere, mit denen wir alle so viel Zeit verbracht hatten, aber das glaube ich einfach nicht Mädchen musste die Art von Show sein, die uns erzählte, wie all diese Charaktere geendet haben. Nur sehr wenige Menschen sind mit 27 oder 28 gelandet, am allerwenigsten Hannah Horvath.

Es ist nicht sehr überraschend zu hören, dass die Stillhandlung des Finales kam aus dem Geist von Judd Apatow , der sich eher auf die Familie als bequeme Story-Auflösung stützt. Die Entscheidung, die Show mit dem kleinen Triumph zu beenden, als Grover sich an die Brust seiner Mutter klammerte, war schön, aber in seinem Vorschlag (wie sehr Dunham stimmt nicht zu ), dass das Mutterwerden für Hannah der ultimative Akt der Erfüllung war, widerlegte es die Themen der weiblichen Entdeckung und Selbstbestimmung, die die gesamte Serie befeuerten. Das letzte Staffelfinale der Show hatte ein viel kraftvolleres Ende: ein Standbild von Hannah, die über die Williamsburg Bridge zu einem unbekannten Ziel sprintet. Dunham ist ein Filmliebhaber, daher ist es leicht zu glauben, dass diese Aufnahme eine Anspielung auf das klassische Ende aller Zeiten von François Truffaut war Die 400 Schläge , in dem ein Standbild das Gesicht des unruhigen Protagonisten Antoine Doinel einfängt, kurz bevor er die Küste erreicht, auf die er sprintet. Den Film dort zu stoppen, bedeutete etwas Trauriges, aber Kluges über die menschliche Natur: Wir sind fast wir selbst, bevor wir die Dinge bekommen, von denen wir glauben, dass wir sie wollen. Es wäre perfekt und tragisch poetisch gewesen, ihn für immer so in der Luft schweben zu lassen. Aber Truffaut, wie Dunham und ihre Kollegen, schafften es einfach nicht: Er drehte vier weitere Antoine-Doinel-Filme.

Es ist ein Narrenspiel, rückwirkend genau den Moment auszuwählen, in dem Sie sich wünschen, dass eine TV-Show zu Ende wäre, aber ich werde es trotzdem spielen. Ich wünsche Mädchen hatte am Ende seiner fünften Staffel eingewickelt. So möchte ich Hannah Horvath in Erinnerung behalten: Allein, in einer lauen Sommernacht über die Williamsburg sprinten, gerade ihren triumphalen Beitrag im Moth gelesen und den Obstkorb vor Jessa und Adams Türschwelle stehengelassen (Auf ewig, Hannah) – erstaunt an ihren neu entdeckten Sinnen für Ausdauer, Eloquenz und Reife. Lange bevor sie all die Dinge bekam, oder auch nur einige der Dinge – die blühende Karriere, die Professur, das Baby – aber erstarrte sie genau in dem Moment, in dem sie ihren Körper in ihre Richtung ausrichtete.

Haftungsausschluss: HBO ist ein Erstinvestor in Der Ringer.

Interessante Artikel

Beliebte Beiträge

Die KD-und-Kyrie-Netze waren das Warten wert

Die KD-und-Kyrie-Netze waren das Warten wert

Die Episoden von „Mystery Science Theatre 3000“, die Sie sehen müssen

Die Episoden von „Mystery Science Theatre 3000“, die Sie sehen müssen

Der Relief Pitcher Championship Gürtel

Der Relief Pitcher Championship Gürtel

„The Mandalorian“ Kapitel 6: Werden wir jemals sehen, was sich unter diesem Helm befindet?

„The Mandalorian“ Kapitel 6: Werden wir jemals sehen, was sich unter diesem Helm befindet?

Ein Bloody Brock Beatdown und weitere Takeaways aus „WrestleMania 34“

Ein Bloody Brock Beatdown und weitere Takeaways aus „WrestleMania 34“

Endlich kehren die Chiefs in den Super Bowl zurück

Endlich kehren die Chiefs in den Super Bowl zurück

Der Chris Harrison Gehaltsrechner

Der Chris Harrison Gehaltsrechner

Das Ariana Grande-Debakel hat die Grammys bereits ruiniert

Das Ariana Grande-Debakel hat die Grammys bereits ruiniert

Alles, was Sie über Woche 10 der NFL-Saison 2018 wissen müssen

Alles, was Sie über Woche 10 der NFL-Saison 2018 wissen müssen

Das schlechteste Pro-Baseball-Team von 2017 will dein Mitleid nicht

Das schlechteste Pro-Baseball-Team von 2017 will dein Mitleid nicht

Das Schicksal der Panther ruht auf Cam Newtons Hintern

Das Schicksal der Panther ruht auf Cam Newtons Hintern

Fragen und Antworten: Jeremy Lin über den Frieden zurück in der G League

Fragen und Antworten: Jeremy Lin über den Frieden zurück in der G League

Mit einem Sieg bei „Winners at War“ ist Tony der Größte, der jemals „Survivor“ gespielt hat

Mit einem Sieg bei „Winners at War“ ist Tony der Größte, der jemals „Survivor“ gespielt hat

Über zwei Jahrzehnte und 40 Jahreszeiten hinweg bleibt der Stammesrat das Herz von „Survivor“

Über zwei Jahrzehnte und 40 Jahreszeiten hinweg bleibt der Stammesrat das Herz von „Survivor“

David Berman kehrt zurück

David Berman kehrt zurück

Dwyane Wade und LeBron James kommen wieder zusammen

Dwyane Wade und LeBron James kommen wieder zusammen

Die Geschichte hinter den Kulissen des Oscar-Debakels zwischen James Franco und Anne Hathaway

Die Geschichte hinter den Kulissen des Oscar-Debakels zwischen James Franco und Anne Hathaway

Der Fall Neko kämpft immer noch

Der Fall Neko kämpft immer noch

„Taxifahrer“ mit Bill Simmons, Bill Hader und Sean Fennessey

„Taxifahrer“ mit Bill Simmons, Bill Hader und Sean Fennessey

Wie die Bottle-Episode von sparsam zu flexibel wurde

Wie die Bottle-Episode von sparsam zu flexibel wurde

Die Geschichte von Harrison Ford

Die Geschichte von Harrison Ford

Das MLB-Playoff-Feld war seit Jahrzehnten nicht mehr so ​​geladen

Das MLB-Playoff-Feld war seit Jahrzehnten nicht mehr so ​​geladen

Drei Takeaways aus der vierten Staffel von „Better Call Saul“

Drei Takeaways aus der vierten Staffel von „Better Call Saul“

Die beeindruckendsten Leistungen von Benny The Jet Rodriguez in „The Sandlot“ (Rangliste)

Die beeindruckendsten Leistungen von Benny The Jet Rodriguez in „The Sandlot“ (Rangliste)

„Game of Thrones“ S8E3: Die lange Nacht

„Game of Thrones“ S8E3: Die lange Nacht

Domhnall Gleeson wird alles einmal versuchen

Domhnall Gleeson wird alles einmal versuchen

Der Franchise-Reset „Walking Dead“ führte eine Multiserien-Chirurgie durch

Der Franchise-Reset „Walking Dead“ führte eine Multiserien-Chirurgie durch

Ein Deal mit dem Teufel: Der Triumph und die Tragödie von 'All Eyez on Me'

Ein Deal mit dem Teufel: Der Triumph und die Tragödie von 'All Eyez on Me'

Eine extrem notwendige FAQ für 'Sehen', Jason Momoas seltsame Apple TV+ Show

Eine extrem notwendige FAQ für 'Sehen', Jason Momoas seltsame Apple TV+ Show

„Mit einem Bleistift“: „John Wick: Kapitel 3 – Parabellum“

„Mit einem Bleistift“: „John Wick: Kapitel 3 – Parabellum“

Wiederherstellungsgeschwindigkeit

Wiederherstellungsgeschwindigkeit

Die 5 besten Spielmacher der NBA

Die 5 besten Spielmacher der NBA

Unser Jahr in Atlanta

Unser Jahr in Atlanta

‘Lindsay Lohan’s Beach Club’ ist eine unangenehme Party

‘Lindsay Lohan’s Beach Club’ ist eine unangenehme Party

Aaron Rodgers' Renaissance Season sollte ihm den NFL MVP Award einbringen

Aaron Rodgers' Renaissance Season sollte ihm den NFL MVP Award einbringen